Helfer in der Not: Der Klempner Notdienst

Eines der häufigsten Probleme von einem Haushalt sind Verstopfungen. Diese können die Toilette, den Duschabfluss oder jeden anderen Abfluss betreffen. Wenn sie eintreten, dann ist auf alle Fälle eine schnelle Hilfe, im Sinne von einer Reparatur, erforderlich. Ab und zu kann diese selber vollzogen werden. Immer ist es jedoch nicht möglich. Dann muss ein Fachmann ran. Aber was ist, wenn es gerade Wochenende oder spät am Abend ist?

Selbst zu solchen Zeiten werden Sie in München nicht im Stich gelassen. Schließlich gibt es hier für solche Fälle die Möglichkeit von einem Klempner Notdienst. Anbieter in diesem Bereich sind reichlich vorhanden. Natürlich existieren hierbei auch einige „schwarze Schafe“. Doch mit ein paar Kenntnissen können Sie diese ausfindig machen.

 

Einen vertrauenswürdigen Anbieter finden

Bevor Sie einen Klempner Notdienst beauftragen, müssen Sie natürlich erst einmal einen guten Anbieter finden. Auf einen vertrauenswürdigen Klempner-Experten deutet dabei schon einmal ein Meisterbrief hin, welcher auch im Handelsregister eingetragen ist. Ebenso lohnt es sich, den Standort des Betriebes bereits zuvor ausfindig zu machen. Entfernt gelegene Klempner müssen zwar nicht unbedingt unseriös sein, jedoch bringen nah gelegene den Vorteil mit sich, schneller bei Ihnen sein zu können. Dies verkürzt nicht nur die Wartezeit, sondern auch die Anfahrtsgebühren. Der nächste Punkt ist das persönliche Telefonat mit den Profis, welches nach all den festgestellten Erkenntnissen folgt. In ihm sollten die Profis fragen, welches Problem genau vorliegt. Daraufhin beschrieben Sie es so gut, wie es nur möglich ist. Somit kann der Klempner Notdienst gleich feststellen, ob das Problem sofort behoben werden kann oder erst spezielle Materialen angefordert werden müssen. Genauso kann es sein, dass der Notdienst Service die Reparatur auf den nächsten Werktag verlegt, sollte das Problem nur gering sein. In diesem Fall kommt Ihnen dann zugute, dass Sie keine Zuschläge bezahlen müssen. Damit kommt auch schon das nächste Thema auf Sie zu, was bei der Klempnersuche von erhöhter Wichtigkeit für Sie sein sollte und während des Telefonats zu klären ist: Die Kosten. Hierzu zählen in erster Linie Stundenkosten bzw. Lohnkosten, Zuschläge und Anfahrtskosten. Ein ordentlicher Notdienstanbieter wird sich nicht weigern, nach Anfrage Ihnen hierüber eine genaue Auskunft zu geben. Genauso ist es bezüglich der Ausgaben für eventuell benötigte Ersatzteile. Wobei gerade hier Änderungen möglich sind, wenn sich zum Beispiel vor Ort ein Teil als defekt erweist, welches erst nicht eingeplant war. 

 

Was tun, wenn der Klempner Notdienst da ist?

Trifft der ausgewählte Klempner Notdienst bei Ihnen zu Hause ein, sollten Sie ihn nicht ohne Aufsicht lassen. Ebenso muss das Problem von ihm schnell erkannt sein und er sollte Ihnen Auskunft über die Behebung bieten können. Ist dem nicht so, wird empfohlen, den Fachmann mit unerledigter Arbeit wieder davon zu schicken. Schließlich können anderweitig hohe Kosten auf Sie zu kommen.

 

Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Wie hoch die Ausgaben bei einem Klempner Notdienst im Einzelnen sind, kann nicht genau gesagt werden. Schließlich hat jeder Anbieter in München seinen eigenen Stundenlohn. Hinzu kommen individuelle Anfahrtskosten und die Ausgaben des jeweiligen Schadens (etwa für Ersatzteile). Natürlich dürfen auch die Zuschläge für Wochenende und Feiertage nicht vergessen werden. Alles in allem könnte somit die Reparatur einer defekten Toilette auf einen Wert von etwa 150 € kommen.