Nicht schon wieder: Wenn der Abfluss in der Dusche verstopft ist

Rohrreinigung München Notdienst

Ein Abfluss wird jeden Tag stark beansprucht.  Damit sind nicht nur die Waschbecken-Abflüsse in der Küche oder im Badezimmer gemeint. Auch Duschabflüsse müssen so einiges aushalten. Schließlich wird sich täglich geduscht. Die Berührung von Abfluss mit Haaren, Steinchen, Krümeln, Fusseln, Dreck und Weiterem sind dabei nicht zu umgehen. Ähnlich ist es mit deren Absetzungen, welche hervorrufen, dass der Duschabfluss verstopft ist. Tritt dies erst einmal ein, ist das Problem groß. 

Oft muss ein Fachmann wie die Rohrreinigung München ran. Im folgenden Artikel gibt es aber Tipps, wie Sie sich vielleicht selbst helfen können und welche präventiven Maßnahmen Sinn machen:

 

Denn wenn ein Duschabfluss verstopft ist, sollte hier möglichst schnell gehandelt werden. Unter bestimmten Umständen ist die Reparatur eigenständig möglich. Der nachfolgende Text wird Ihnen sagen, welche Mittel Sie dazu brauchen und wie sie anzuwenden sind. Ebenso beschäftigt er sich damit, wie einem Duschabfluss, der verstopft ist, trotz täglichen Duschens vorgebeugt werden kann. Und zu guter Letzt soll auch noch geklärt werden, wie Sie sich verhalten können, wenn der eigenständige Instandsetzungsversuch fehlschlägt.

 

Damit nicht der Duschabfluss verstopft

Um zu verhindern, dass der Duschabfluss verstopft, können Vorbeugemaßnahmen sinnvoll sein. So empfiehlt sich zum Beispiel die Verwendung eines Abschlusssiebes. Dieses ist im Handel zu erwerben. Seine Aufgabe besteht darin, in den Abfluss gelegt, Haare sowie groben Dreck während des Duschvorganges abzufangen. Die Abfälle können anschließend im ganz normalen Hausmüll entsorgt werden. 

 

Verstopfter Abfluss in der Dusche und Hausmittel als Problemlöser

Auch wer sich in München durch die Anwendung von Vorbeugemaßnahmen dagegen weitestgehend absichert, dass der Duschabfluss verstopft, wird irgendwann einmal mit dem Problem konfrontiert werden. Schließlich lässt sich die Möglichkeit einer derartigen Verstopfung zwar verringern, allerdings nicht endgültig ausschalten. Darum ist es dennoch empfehlenswert, eine Saugglocke im Haus zu haben. Immerhin ist die Saugglocke das meist verwendete Werkzeug, wenn es darum geht, Abflüsse zu reparieren. Bei ihrer Anwendung gelangt sie auf den Duschabfluss, der verstopft ist. Anschließend erfolgt einige Male ein starkes Pumpen. Es kommt zu einem Luft-Wasserdruck, welcher die Verstopfung löst. Natürlich gibt es noch weitere Möglichkeiten, das Problem mit der verstopften Dusche zu lösen. Zum Beispiel können auch chemische Abflussreiniger ihren Einsatz bekommen. Im Handel existiert von ihnen eine große Anzahl. Wirklich erfolgreich sind allerdings nur die Wenigsten. Viele davon sind kostspielig und bringen nur wenig bis gar nichts. Einige haben sogar negative Wirkungen auf die Umwelt. Möchten Sie den Abfluss von Ihrer Dusche chemisch von seiner Verstopfung befreien, ohne jedoch die genannten Gefahren einzugehen? Dann gibt es die Lösung mit Essig oder Essigessenz und Backpulver. Beide Hausmittel werden in den Abfluss hineingelassen. Begonnen wird mit dem Backpulver (1-2 Päckchen). Gleich darauf folgt der Essig (ca. eine halbe Tasse). Die nun folgende Reaktion löst als Nächstes die Ablagerungen auf. Somit ist der Duschabfluss wieder frei, dennoch sollte noch etwas Wasser nachfließen, um selbst die letzten Reste wegzuspülen.

 

Eigener Reparaturversuch hat nicht funktioniert?

In einigen Fällen kann es natürlich so sein, dass der Abfluss der Dusche nicht nur leicht verstopft ist, sondern sehr stark. Ebenso kann die Verstopfung weiter unten im Rohr liegen. Hierbei können Sie sich mit einem eigenen Reparaturversuch kaum behilflich sein. Dennoch brauchen Sie nicht zu verzweifeln. Schließlich existieren in München viele Fachmänner. Sie stehen Ihnen mit Ihrer Firma und Ihrem Fachwissen gerne zur Seite, wenn Ihr Duschabfluss verstopft ist. Generell empfiehlt es sich, bei Unsicherheiten einen Fachmann zurate zu ziehen.