Wenn das Waschbecken verstopft - Was ist nun zu tun?

Waschbecken verstopft München

Egal ob auf dem Land oder in der Stadt. In jeder Wohnung und in jedem Haus sind heutzutage eine moderne Küche und ein komfortables Badezimmer integriert. Gerade in einigen Wohnhäusern z. B. 2- Familienhäusern in München sind diese Räume sogar mehr als nur ein Mal vorhanden. Unabhängig von ihrer Anzahl ist in ihnen jeweils ein bestimmtes Inventar mit inbegriffen. Ein Gegenstand, der in beiden Räumen zu finden ist, ist das Waschbecken. Es dient in der Küche hauptsächlich als Spülbecken.

Im Badezimmer hat es die Aufgabe des Handwaschbeckens. Bei beiden Varianten wird es am Tag gleich so einige Male genutzt. Währenddessen denkt wohl kaum jemand an den Abfluss oder an die Rohre. Erst wenn das Waschbecken verstopft ist, werden diese Teile wichtig. Denn von nun an wird sich gefragt: Wie konnte es dazu kommen, dass das Waschbecken verstopft ist? Und was kann nun dagegen unternommen werden?

 

Die Gründe für eine Verstopfung

Der Hauptgrund, warum im Badezimmer ein Waschbecken verstopft ist, sind Haare. Beim Waschen am Becken, während des Föhnens oder durch das Bürsten gelangen diese in den Abfluss. Dort setzen sie sich fest und sorgen dafür, dass das Waschbecken verstopft. Die Gründe, warum das Waschbecken verstopft ist, sind bei einem Spülwaschbecken andere. Hier sind es meist Essensreste oder verschmutztes Wasser, welche das Problem in vielen Wohnungen in München und in anderen Städten auslösen.

 

Waschbecken verstopft: Eigenständige Reparatur nur mit Vorsicht

Heimwerker deren Waschbecken verstopft ist, denken oft sofort an eine eigenständige Reparatur. Bei einigen Möglichkeiten die Verstopfung zu lösen, ist dies auch kein Problem. So kann zum Beispiel die vielen bekannte Varianten mit der Saugglocke ohne Probleme angewandt werden. Oder es wird der Siphon demontiert. Weniger handwerklich Begabte können auch heißes Wasser nach und nach in das Waschbecken, welches verstopft ist, hineinschütten. Denn auch mit diesem werden festsitzende Ablagerungen im Rohr gelöst. Ein weiterer recht unbedenklicher Tipp, wenn das Waschbecken verstopft ist, sind Backpulver und Essig. Hierbei kommt als allererstes das Backpulver in den Abguss des entsprechenden Beckens. Als Nächstes folgt eine halbe Tasse Essig. Sobald sich die beiden Substanzen miteinander verbinden, ist ein Blubbern zu hören. Verstummt das Geräusch, so ist es ratsam, mit heißem Wasser nachzuspülen. Dieses reinigt die Rohre, wenn das Waschbecken verstopft ist. Neben den genannten unbedenklichen Mitteln existieren noch eine Reihe von bedenklichen. Damit sind die chemischen Wundermittel gemeint, die helfen sollen, wenn ein Waschbecken verstopft ist. Sie werden im TV als die einzigartige Lösung gezeigt. Ihre „Nebenwirkungen“ werden dabei nicht genannt. Jedoch kommt es nicht selten aufgrund von Überhitzungen zu Schädigungen sowie Verformungen an dem jeweiligen Abflussrohr. Auch wirkt sich diese Art, ein Waschbecken, welches verstopft ist, zu reparieren negativ auf die Umwelt aus.

 

Verstopfung lösen durch die Profis

Ist ein Waschbecken verstopft, lohnt es sich auch oftmals einen Fachmann zurate zu ziehen. Deutschlandweit gibt es eine Menge Firmen, die sich hierauf spezialisiert haben. Und auch hier in München sind viele Anbieter anzutreffen. Mit ihrem meist 24-Stunden Rohrnotdienst können die Anbieter innerhalb kürzester Zeit bei Ihnen sein und das Waschbecken, welches verstopft ist, befreien. Die Anfahrtskosten sind gering und oft wird eine langjährige Erfahrung mitgebracht. Diese wirkt sich wiederum auf die Qualität aus. Ein Waschbecken, welches verstopft ist, wird schnell und mit der entsprechenden Ausrüstung befreit.